Mit der Dorn-Methode können verschobene Wirbel schonend zurück in die richtige Stellung gebracht, Beinlängendifferenzen ausgeglichen und Beckenschiefstände korrigiert werden. Dadurch können blockierte Nervenbahnen wieder befreit werden, weshalb diese Methode gut bei Schmerzen in Kreuz, Rücken, Schultern und Nacken ist, sich aber auch in der Behandlung von Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, schlechter Verdauung, Schlafstörungen u.a. bewährt hat.